Wichtiger Hinweis:
Seit Januar 2003 werden die Produkte Qware Riskmanager (www.risk-online.de) und MEDiLEX (www.medilex.de) durch die bayoonet AG betreut und weiterentwickelt.

Aktuelle Produktinformationen erhalten Sie über die jeweilge Homepage oder direkt bei der bayoonet AG:

bayoonet AG
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 61 51 - 870105 - 0
Fax:      +49 (0) 61 51 - 870105 - 50
E-Mail:  info@bayoo.net
Internet: http://www.bayoo.net
Sicherheit von IVD-Laborgeräten?
Autor: Jochen Biebel
Der Computer - ein Medizinprodukt?
Die Problematik der Kombination von Hard- und Softwareprodukten in der Medizintechnik

Autor: Jochen Biebel

Qualitätsmanagement in der niedergelassenen Praxis
Seit dem 25. Mai 1999 liegt ein neuer Referentenentwurf zur Neuregelung des Gesundheitsstrukturgesetzes vor. Die Konsequenzen dieses Gesetzentwurf für die niedergelassenen Arztpraxen werden in folgendem Artikel von Jörg Stockhardt dargestellt.

Neue Wege für die Produktzulassung von In-vitro-Diagnostica
Entwurf der zweiten Änderung des Medizinproduktegesetzes im Abstimmungsverfahren
Autor: Martin Lechte

Die Medizinprodukte-Betreiberverordnung
Welche Verpflichtungen ergeben sich für Anwender und Betreiber?

Mit Inkrafttreten der Medizinprodukte-Betreiberverordnung kommen zahlreiche Verpflichtungen auf Betreiber und Anwender von Medizinprodukten zu. Erfahren Sie jetzt in einem Artikel von Dr. Bernhard Hofmann alles über die neue Rechtslage.

Risikomanagement
Gesetzliche Verpflichtung zum Vorteil des Unternehmens nutzen

Nach der gültigen Rechtslage in Europa sind Hersteller von Medizinprodukten verpflichtet, für ihre Produkte eine Risikoanalyse durchzuführen. Diese Verpflichtung kann zum Vorteil des Unternehmens als Prozeß zur kontinuierlichen Verbesserung der Produkt- und Prozeßqualität und zur Einsparung von Entwicklungskosten genutzt werden.
Dr. Matthias Hofmann